Sportplatz

Endlich konnte ein passendes Grundstück für den neuen Sportplatz gefunden werden.
© Klaus-Dieter Hahn

Da Fußball auch in Ruanda sehr beliebt und Sportart Nummer Eins ist, sollen die Kinder von Gahunga endlich auch ein Sportgelände erhalten. „Allerdings wollen wir dafür kein wertvolles Ackerland verwenden, sondern am liebsten Brachland nutzen!“, so die Zielvorgabe von Pfr. Krefft. Und die Suche scheint erfolgreich zu sein. Eine kleine Abordnung besuchte ein mit Vulkangestein übersätes Gelände nahe der Schule von Gitinga, die ebenfalls zu Gahunga gehört und zentral für alle Kinder von Gahunga liegt. Bei der Besichtigung vor Ort strömten schon einmal in Vorfreude zahllose Kinder herbei, die auch ihre „Bälle“ dabei hatten – mit Schnüren umwickelte Bananenblätter oder Kunststoffteile. 13.700 € soll das für ein Fußball-, Basketball- und Volleyballfeld ausreichend große Grundstück kosten, auf dem sich dann die vielen hundert Kinder austoben können. „Ein für die Größe des Anwesens durchaus angemessener Preis!“, so Pfr. Krefft.

Wenn Sie speziell dieses Projekt unterstützen möchten, geben Sie bitte „Sportplatz“ als Verwendungszweck an.

Jubel begeisterter Kids angesichts des vorgesehenen Sportplatz-Neubaus. Da freut sich auch Mit-Sponsor Norbert Kröckel
© Klaus-Dieter Hahn